SCHRIFTGRÖSSE - +

Häufige Fragen

Inhalt

1. Ich bin Langschläferin. Kann ich auch um 10 Uhr noch frühstücken?

Unser Frühstücksbuffet ist zu dieser Zeit noch nicht abgeräumt. Sie dürfen also ruhig ausschlafen.

2. Meine Enkelkinder sind arbeitstätig. Können Sie mich auch am Abend besuchen?

Es gibt keine festen Besuchszeiten. Ihre Enkelkinder dürfen kommen und gehen, wann sie wollen. Zur Sicherheit sind die Türen ab 20 Uhr geschlossen. Aber es hat eine Klingel am Eingang. Besuche sind immer willkommen.

3. Darf ich meine Möbel und mein Haustier mit ins Heim nehmen?

Ja, es ist sogar erwünscht, dass Sie Ihr Zimmer nach Ihrem Geschmack und Ihren Wünschen einrichten. Haustiere sind erlaubt, solange Sie in der Lage sind, sie zu betreuen.

4. Wer begleitet mich zum Arzt oder Optiker? Und darf ich meinen Hausarzt behalten?

Bei einem Termin ausserhalb des Heims sind Sie für den Transport und/oder die Begleitperson verantwortlich. Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne bei der Organisation. Ihrem Hausarzt müssen Sie nicht untreu werden. Sie haben freie Arztwahl.

5. Ich bin ein gläubiger Mensch. Werden im Haus auch Gottesdienste abgehalten?

Ja, im Haus werden regelmässig römisch-katholische und reformierte Gottesdienste angeboten.

6. Ich sollte dringend zum Coiffeur. Gibt es einen Coiffeur in der Nähe?

Coiffeur und Fusspflege sind im Haus vorhanden. Sie können jederzeit einen Termin vereinbaren.

7. Wie geht das mit der Finanzierung: Kann ich mir das Heim überhaupt leisten?

Auskünfte und Beratung erhalten Sie bei der Pro Senectute oder bei der AHV-Zweigstelle Ihrer Wohngemeinde. Wir raten Ihnen, die Möglichkeiten schon im Vorfeld abzuklären.

8. Wir sind ein Ehepaar. Können wir zusammen in einem Zimmer wohnen? Und gibt es Wartefristen?

Unsere Zimmer sind hell, geräumig und über 20m2 gross. Darin lässt sich traute Zweisamkeit gut leben. Wir führen eine Warte- und Dringlichkeitsliste. Im Normalfall dauert es mehrere Monate, bis ein Zimmer zur Verfügung steht.

9. Ich kann mir das Leben im Heim noch nicht vorstellen. Kann ich eine zeitlang Probewohnen?

Das ist möglich. Sie erhalten auf Wunsch einen befristeten Vertrag.

10. Ich pflege und betreue meine Eltern, stosse nun aber selber an meine Grenzen. Können meine Eltern bei Ihnen für eine befristete Zeit leben?

Wir können Ihren Eltern ein Ferienzimmer anbieten. Es besteht aber auch die Möglichkeit zu Tagesaufenthalten.
 

powered by sitesystem®